Marion NMarion NBenutzer auf willkommen zu bazoom - wir lieben passionierte menschen
Datum: 2013-11-29

Marion N Erstellt: Aug 2013
Thema: 2
Beiträge: 8
Katzen: 1

kann das tier so mitleiden,wenn frauchen/herrchen krank ist,das es nicht fressen mag und spuckt und rumdrömelt,aber dabei nicht mehr von frauchens seite weicht und sie total verschmußt anbrummt?

hallo liebe leute....
ich kenne mich mit meinem tier eigentlich sehr gut aus.wir sind seit zehn jahren eine kleine eingeschworene wohngemeinschaft,akzeptieren und verstehen uns sehr gut.
jeder weiß um die gepflogenheiten des anderen.so zu sagen.
jetzt ist frauchen operiert worden am knie,zwar nur ambulant,aber die drenaige ging mit nach hause,bein mußte hoch gelegt werden und ansonsten bin ich sehr eingeschränkt.
mein tier wich nicht von meiner seite!!!hat mich nur noch im blick gehabt,nur noch beobachtet,ist überall mit hin,vor allem auch auf die toilette.mit ins bett,wollte in den drenaigeschlauch beißen und außerdem stellte ich fest,das war vorgestern/gestern.....mein tier hat gespuckt,wollte nicht fressen,nicht trinken und wirkte gestern total apatisch......im laufe des tages fing tommy dann an hin und wieder ein paar bröckchen zu fressen,einige schluck zu trinken und ging einmal auf sein klo..........mit dem heutigen tage kam er wieder an,quakte etwas rum,maunzte,hat gefressen,war auf dem klo und lief allgemein wieder mehr rum.
meine frage an alle,die ihrem tier so eng verbunden sind wie ich......
ist das möglich,das ein tier so derart mitleidet,oder bilde ich mir das nur ein?
ich hab mich schon beim tierarzt gesehen,aber gott sei dank benimmt tommy sich wieder normal,fast normal.....ich habe nur den eindruck,wenn der mensch krank ist,dann kann das tier auch krank werden,weil es mitleidet.ich würde es toll finden,wenn ich hier einige meinungen finde,die vielleicht ähnliches erlebten.liebe grüße an alle
marion und tommy

Antworten auf: kann das tier so mitleiden,wenn frauchen/herrchen krank ist,das es nicht fressen mag und spuckt und rumdrömelt,aber dabei nicht mehr von frauchens seite weicht und sie total verschmußt anbrummt?

  • Andrea A Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 2
    6 Jahre her

    Ich kenne das auch von meinen beiden Katern.Hab grad `ne schlimme Zeit hinter mir mit häuslicher Gewalt und so...Bin dann auch vor 4 Monaten ausgezogen und komme nun langsam zur Ruhe.Trotzdem gibt es immer wieder Momente,wo alles hochkommt und ich fürchterlich heulen muss.Dann sind sie da,belagern mich ,trösten mich auf ihre Weise.Die Tiere haben schon einen sehr empfindlichen Sensor,wenn es um das Befinden ihrer Dosenöffner geht.Und bei meinen habe ich immer das Gefühl,dass sie mir dankbar sind:den Einen habe ich aus dem Tierheim geholt,der Andere ist ausgesetzt worden,ich hab ihn angefüttert,er hat schnell Vertrauen zu mir gefasst und nun wohnt er auch bei mir.Tiere sind eben doch die besseren Menschen....

  • Anette Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 297
    Katzen: 1
    Fotoalben: 4
    6 Jahre her

    Dass Katzen sehr sensibel auf Veränderungen reagieren, ist wohl unbestritten und dass deine Katze dich erst einmal nicht aus den Augen gelassen hat, als du samt all den fremden Gerüchen und der noch liegenden Drainage aus dem Krankenhaus gekommen bist, finde ich jetzt auch nicht verwunderlich. Denke auch nicht, dass du dir das einbildest, denn auch meine Katze hält sich eher in meiner nähe auf und ist eher verschmust, wenn es mir nicht gut geht. Mag sein, dass auch ein Teil auf Einbildung beruht und sich die gefühlte Nähe auch rational dadurch erklären lässt, dass man in der Regel mehr zuhause ist, wenn man krank ist ; )

    Nach meiner Erfahrung kann sich das Verhalten einer Katze aber auch schnell ins Gegenteil umkehren - ich meine, dass sie sich eben nicht so verhält, wie man es erwarten würde. Als meine Mam vor zwei Jahren im Sterben lag, ist mir meine Katze demonstrativ aus dem Weg gegangen - wohlgemerkt war meine Mam kilometerweit weg und die Katze hat sie nie kennen gelernt. Meine Schwester, die früher selbst eine Katze hatte, war der Meinung, dass die Tiere den Tod "riechen". Nachdem meine Mam verstorben war, war die Katz schlagartig wieder wie zuvor.

    Dass Tiere allerdings auch physisch mitleiden, wie deine appetitlose und kotzende Katze, hab ich auch noch nicht gehört.

  • Barbara W Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 37
    Fotoalben: 1
    6 Jahre her

    Ein Tier spürt das genau,wenn es Ihrem Frauchen oder Herrchen nicht gut geht.

  • Marion N Erstellt: Aug 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 8
    Katzen: 1
    6 Jahre her

    hallo ihr lieben.....
    ich möchte mich von ganzem herzen für eure antworten bedanken.
    tommy anscheinend nicht nur mitgelitten,er ist zur selben zeit richtig heftig krank geworden.
    hat zwei tage nicht gefressen,nicht getrunken,hat sich nicht mehr geputzt,also es war schon heftig und hat mir furchtbare angst gemacht.
    deshalb war ein ta.besuch zwingend erforderlich.
    dieser tierarzt besuch hat dann zu tage gefördert,das mein geliebter wegefährte unter einer zahnwurzel entzündung gelitten hat,was seinen eckzahn betraf.
    er wurde mit antibiotika und schmerzmittel versorgt,das anscheinend super gewirkt hatte schon nach kurzer zeit,denn als wir zu hause ankamen vom tierarzt hat tommy eigentlich ziemlich schnell sich über seinen napf her gemacht und ihn leer gefressen.
    nachdem der arme kerl echt krank war,bin ich heute um so glücklicher,das er wieder neben mir schnarcht,er mich wieder quakender weise um futter anbettelt.....es geht ihm wieder gut.
    liebe grüße an alle.

  • Barbara W Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 37
    Fotoalben: 1
    6 Jahre her

    Das freut Mich Marion.Euch Beiden alles Gute.

  • Tatzilein Erstellt: Okt 2013
    Thema: 5
    Beiträge: 67
    Katzen: 9
    Videos: 3
    6 Jahre her

    wo meine mutti im krankenhaus war hat ihr kater Mitzie kaum noch gefressen und war richtig dünne aber wo sie wieder kam hat er wieder gefressen.

  • Angie Erstellt: Jul 2013
    Thema: 8
    Beiträge: 121
    Katzen: 3
    Fotoalben: 5
    Videos: 1
    6 Jahre her

    Natürlich spürt auch ein Tier, ob es einem selber gut geht.
    Als ich einmal nach nur 2h Arbeit nach Hause kam, weil es mir total mies ging, habe ich mich auf die Couch gelegt, zugedeckt und mein Sammy legte sich zu mir zwischen die Füße und wich mir nicht von der Seite. Er hat mich so lange bewacht, bis es mir besser ging und sein Blick verriet mir, wie sehr er mit mir leidet.
    Ein Süßer, lieber Schmusi°

  • Sonja C Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 7
    Katzen: 1
    6 Jahre her

    Katzen sind sehr sensible Tiere und spüren ganz genau wenn es dem Frauchen / Herrchen nicht gut geht und wenden sich dann intensiv dem Menschen zu. Bei meiner Katze ist das genauso da ich wegen einer neurologischen Krankheit immer wieder mal sehr schlechte Tage hab und dann ist sie noch verschmuster und liebevoller als die übrigen Tage. Ich liebe meine Katze über alles.

  • Walli A Erstellt: Okt 2017
    Beitrag: 1
    2 Jahre her

    Hatte in der Nacht ein Notfall und mußte mit ins Krankenhaus ,konnte telefonich niemanden erreichen der sich um mein Tier kümmert ,bin total Ratlos wenn das wieder kommt und weiß nicht wie und wo ich Nachts Hilfe für meine Katze bekomme

Antworten an: kann das tier so mitleiden,wenn frauchen/herrchen krank ist,das es nicht fressen mag und spuckt und rumdrömelt,aber dabei nicht mehr von frauchens seite weicht und sie total verschmußt anbrummt?




Bazoom Katzen verwendet Cookies, um deine Einstellungen zu speichern sowie für statistische Zwecke.         mehr...